Sauber Zauber

Kleine Reporter decken Müllproblem auf!

Reporter müssen genau hinsehen. Ihrem kritischen Blick sollte möglichst nichts entgehen. An vier Nachmittagen gehen junge Reporter im Projekt „Sauber Zauber“ auf große Recherche in ihrem Stadtteil. Ihr Thema: Müll. Dabei suchen sie Antworten auf Fragen, die sich jeder Reporter stellen muss: Wer hat diese zerbeulte Dose, diese leere Zigarettenschachtel, diese Fastfood-Verpackung oder diese Plastikflasche achtlos ins Gebüsch oder auf die Wiese geworfen? Was können wir dagegen tun?Wie gehen wir vernünftig mit Müll um, und was heißt das überhaupt: Müll trennen?

Die kleinen Reporter packen auch ganz praktisch an, zum Beispiel indem sie Müll sammeln und ordnungsgemäß entsorgen.

„Bewusstsein für den Erhalt der Natur wecken“

Projektziel ist es, den Kindern auf spielerische Weise die Themen Mülltrennung und Müllentsorgung nahezubringen. Auf diese Weise lernen sie zu verstehen, wie wichtig es ist, die Natur zu erhalten. Bei allem pädagogischen Anspruch kommt der Spaß beim „Sauber Zauber“ nicht zu kurz. Zum Abschluss eines Projektes steigt am Samstagnachmittag eine große „Sauber Sause“ – ein Abschlussfest für die ganze Familie, bei dem die Kinder ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten zeigen, was sie die letzten vier Tage geleistet und gelernt haben.

Anfragen

Das Projekt „Sauber Zauber“ können Sie auch in Ihrem Stadtteil starten.

Auszeichnungen

Auszeichnungen

X